Donnerstag, 21. Juni 2018

Von Masken, Fressbremsen und einer unspektakulären Integration


Jesses! Gut ein halbes Jahr ist seit dem letzten Blogeintrag vergangen.
Wird echt wieder Zeit für eine kleine Fotostrecke.
Ich häng ja gern auf Koppeln rum. Die Tiere beobachten, ihr Sozialverhalten studieren und dabei die Körpersprache richtig deuten lernen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, ich nehme nette Bilder mit nach Hause. :)
Keine Ahnung, ob es diese Begrifflichkeit offiziell gibt. Aber ich nenne das Koppelphotographie.
Mein eigenen kleines Pony hat ja das große Glück, in einem Offenstall beheimatet zu sein. Robusthaltung. 24 Stunden bei Wind & Wetter draußen, und so. Leben in einer mittelgroßen Herde mit viel Bewegung (der Kaumuskulatur) und ausgiebigem, sozialen Anschluß. Pferdchen sein.


Nun leben sie ja leider nicht ganz wie die Wilden. Neue Herdenmitglieder werden von Menschenhand ausgewählt, z.B. weil der ein oder andere Kumpel ausgezogen ist.
Diese Lücken werden durch Neuzugänge gefüllt.
Da die Tierchen - ganz ähnlich ihrer wilden Kollegen - in einem Verbund mit Hierachien leben, bringen solche Neulinge immer mal wieder Bewegung in die Hackordnung.


Solch eine Integration ist seitens des Stallbetreibers wohl durchdacht. Planmäßig ziehen mehrere Pferde gleichzeitig in einen separaten Teil des Paddocks ein und bilden aus ihrer Not heraus - fremdes Pferd ist ja besser als gar keins - im besten Fall innerhalb weniger Tage eine „kleine Herde“.


Beide Gruppen haben über einen Zeitraum von ca 2-4 Wochen (die Zeit variiert und ist immer individuell bezogen auf die neue Gruppe zu händeln) nun die Möglichkeit, sich zu begutachten, Witterung aufzunehmen und die jeweils anderen als „normal und alltäglich“ einzustufen.

Dann kommt der große Tag. Zusammenführung. Aus 2 mach 1.
Alle Zweibeiner völligst aufgeregt und erwartungsvoll ob dessen, was da kommt.
Die Alteingesessenen sehen hier zwar auch mit Spannung hin, doch erwartungsgemäß entlockt solch eine Integration nach 15 min den meisten nur ein müdes Gähnen. Kennt man ja – totaaal unspektakulär. Sind die Damen und Herren 4Beiner doch meist noch sozialer und gelassener als erhofft.


alle mal gemeinsam fressen....check
 



So auch am letzten Sonntag. 4 neue Teammitglieder – darunter auch ein Muli – sollen den Weg in die große Gemeinschaft finden.
3 Stunden beobachten. Davon insgesamt rundgerechnet ca 20min echte Action, die ein bisschen an das Leben in freier Wildbahn erinnert.


Körpersprache. Gut sozialisierte Pferde. Aufmerksam, freundlich und deutlich in ihrer Ausdrucksweise. Sie verstehen die Zeichen zu deuten. Von kleinen Zurechtweisungen abgesehen, besteht kein Grund gefährliche Kämpfe auszutragen. Das Gegenüber spricht die gleiche Sprache.


 

Teil 1 der Geschichte: Beau vs Smoky


Der Auslöser

Vorsichtiges kennenlernen Charlie & Smoky








Die Gang inkl Chef (Beau, hier mit Maske getarnt) hats bemerkt
 
Ein intensiver, jedoch harmloser Austausch folgt



















 



 



 
Hier wurde souverän diskutiert. Ohne Verletzung. Mit Einsicht. Smoky hat sich dann ein anderes Mädchen gesucht . :)
Ein bisschen Feedback und / oder eure Meinung zum Thema Offenstallhaltung und Sozialverhalten würde mich freuen und interessieren.

Teil 2 folgt.

Montag, 1. Januar 2018

Leidenschaft Bodyculture


Auch wenn 2017 ein eher unkreatives Jahr war, so durfte ich mich dennoch bisweilen  neuen photographischen Welten stellen.
Im November orderte man mich in die Muckibude.



Tatsächlich stellte sich die Aufgabe als sehr interessant heraus.
Die Aufnahmen entstanden ohne jegwelche Licht-Sets.
Ohne Blitz.
Nur mit dem zur Verfügung stehenden Licht und den Gegebenheiten vor Ort.
Mach was draus - so die Devise.
Eine für mich ungewöhnliche und neue Herausforderung.
Licht & Schatten gepaart mit Körperkult.
Seht selbst.











Zugegeben.
Ein Projekt, welches ich gerne noch mehrmals in Angriff nehmen könnte.
Menschen. Licht & Schatten.
Eine neue Kombi ganz nach meinem Geschmack.

Freitag, 20. Oktober 2017

Aktuell verfügbare Kalender für 2018



So ganz langsam beginnt die Kalendersaison.
Weihnachtsgeschenk? - Ach was, viel zu früh, sagen sicher die meisten.
Aber für Langzeitplaner gibt es aktuell 4 unterschiedliche Kalender mit meinen Photoarbeiten oder Artworks zu kaufen, die über Calvendo verlegt werden.

Der nachfolgende Link für zur Übersicht auf die Calvendo - Seite.
Hier sind alle jeweiligen Kalenderblätter zu sehen.
Von dort aus besteht die Möglichkeit, den Versandanbieter selbst zu wählen und direkt dort zu bestellen.


HIER geht`s zur Übersicht der KALENDER


Pferde zwischen Licht & Schatten


Im Augenblick 3x in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Reiter Revue zu gewinnen!

offizielle Produktbeschreibung
Das Pferd. Edel und anmutig. Eindrucksvoll und atemberaubend. Lassen Sie sich mit 12 perspektivisch besonderen, monochromen FineArt - Fotoarbeiten durch das Jahr begleiten
_____________________________





Zum ersten Mal erschienen 2015
Passend dazu erhältlich das Photobuch "Equine Black Book"
Noch mehr wundervolle Aufnahmen im Hochglanzdruck gepaart mit Sprüchen in englischer Sprache




Pferde On White


offizielle Produktbeschreibung

Das Pferd. Edel und anmutig. Eindrucksvoll und atemberaubend. Lassen Sie sich mit 12 perspektivisch besonderen FineArt – Fotoarbeiten von Sabine Peters durch das Jahr begleiten.

_______________________________




Zum ersten Mal erschienen 2015
Passend dazu erhältlich das Photobuch "Equine White Book"
Noch mehr HigKey Aufnahmen gepaart mit Sprüchen in deutscher Sprache




ARTHorse


offizielle Produktbeschreibung

Sabine Peters porträtiert in ihrem ART Horse 2018 Kalender die unterschiedlichsten Pferderassen in künstlerischem, anspruchsvollem Design. Lassen Sie sich mit 13 liebevollen Inszenierungen durch das Jahr begleiten.

_______________________________










Zum ersten Mal erschienen 2014
Ein Buch mit diversen Artworks wird ab Ende November hier erhältlich sein



Wild Thing


offizielle Produkbeschreibung

Pferde 2018 Wild Thing zeigt die unterschiedlichsten Pferderassen auf den heimischen Weiden. Ungezwungen und frei. Anmutig und kraftvoll. Lassen Sie sich Monat für Monat begleiten von stimmungsvollen schwarz / weiß - Aufnahmen dieser beeindruckenden Tiere.
_______________________________



Zum ersten Mal erschienen 2014
Ein passendes Photobuch dazu mit vielen weiteren Aufnahmen in schwarzweiß aus 2016 ist unter dem Namen "Equine Black & White" erhältlich





Freitag, 7. Juli 2017

Lieblings Close ups


Neben vielen anderen Detailaufnahmen haben Portrait -  Close-ups einen besonderen Wert.




Hier deshalb mal eine kleine Auswahl  meiner persönlichen Lieblinge, die schön gerahmt ein echtes Highlight in eigenen Zuhause sein können.

Alle gezeigten Bilder sind als Posterdruck oder auf dem Trägermaterial AluDibond in beliebiger Größe erhältlich.
Anfragen bitte unter Angabe der Bildnummer an shooting@artful.horse
(Die Bilder werden LOGOfrei geliefert.)





#1.

#2


#3


#4


#5

#6

#7

#8

#9

 
 

#10

 
 

Donnerstag, 11. Mai 2017

Who's gonna kiss you when you`re gone?



..das kleine, weiße Mercy - Pony sucht ein liebevolles, neues Zuhause.







Mit Kindern.










Und viel Gekuschel.






 Und Liebe.






Und Kumpels.






Weil wir - und besonders die Kiddys - sehr traurig sind,








dass der Abschied bevor steht, habe ich kurz entschlossen einige Momente der kleinen Spiel- und Spaßaktion der Kinder mit dem Pony festgehalten.









Mercy in bewegten Bildern findet ihr HIER


Wir hoffen sehr, dass irgendwo ein tolles, neues Leben auf den kleinen, supersüßen Kerl wartet.



Sonntag, 7. Mai 2017

Lämmer, Lämmer & noch mehr Lämmer





Hach ja, die Leidenschaft für Pferde ist ja nun nicht alles, was mein Herz zum hüpfen und die Canon zum glühen bringt.
LÄMMER - gibt es etwas niedlicheres als kleine, flauschige Babyschafe?
(Pssst...jajaaaaa auch tanzende Fohlis sind ein entzückender Augenschmaus!)
Nun hab ich zwar eigene Schafe, sind dies aber nur Herren der wolligen Schöpfung, so dass ich nicht selbst in den Genuss von eigenen kleine Flauschis komme.



Gott sei Dank muss ab und an die Homepage des ein oder anderen Schafzüchters auf Vordermann gebracht und mit aktuellen Bildern ausgestattet werden. Und da lass ich mich garantiert nicht 2x bitten. :)



Im Regelfall poste ich ja keine bis kaum Auftragsshootings, aber bei dem süßen, wolligen Gehoppse
kann man ja gar nicht anders, als möglichst viele Menschen an diesem wärmende Anblick teilhaben zu lassen.


Daher gibt's eine kleine Auswahl meiner persönlichen Lieblingstreffer für alle :)









Bei soviel geballter cutness viel die Wahl wirklich schwer. Hoffe, euch gefällt, was ihr zu sehen bekamt.